Wochenrückblick 43/10

Westernhagen, J.B.O. und die Arschkrampen. Das waren die positiven Erlebnisse dieser Woche. Aber es gab auch schlechte, denn meine Firma hat sich entschieden mich nach der Probezeit nicht mehr zu beschäftigen.

Die Konzertberichte folgen in den nächsten Tage. Zur Kündigung werde ich aber auch nichts weiter sagen, ich bin aber optimistisch, das ich nicht lange arbeitslos sein werde.

Das Werder im DFB Pokal unglücklich ausgeschieden ist und auch gestern sehr blöd gegen Nürnberg verloren hat hat die Woche aber nicht unbedingt besser gemacht.

Naja nun beginnt also mal wieder das bewerben. 

Montage sind cool

Immer wenn ich montags ins Büro gehe, antworten die meißten meiner Kollegen auf die Frage nach dem Befinden mit: „Es ist Montag, wie soll es einem da gehen?“

Bin ich denn der einzige der den Dienstag viel schlimmer findet? Montags hat man ein schönes Wochenende hinter sich und arbeitet sich langsam wieder in den Alltag ein. Am Dienstag ist man dort angekommen und man weiß das es noch 4 Tage bis zum nächsten Wochenende sind.

Erschwerend hinzu kommt, das Montags immer eine Spätschicht ist und Dienstags immer mit einer Frühschicht startet. Naja und wenn sich der Stammchat immer montags abends trifft, dann ahnt man schon das es eine kurze Nacht wird.

Also Dienstag verpiss dich aus meinem Leben, wenn es nach mir geht kann die Woche nur aus Montagen bestehen.

Oder anders gesagt: Fuck, es ist Dienstag, ich hab zu wenig gepennt und noch weniger Motivation.

So noch 2 Tage

Und dann ist erstmal Urlaub angesagt. Wenn auch nur für 4 Tage, aber ich rede mir jetzt mal ein, das ich das verdient habe.

Und es gibt so viele Möglichkeiten es zu nutzen: Viertelfest, Sail und natürlich auch wieder der VfB Oldenburg. Oder gehe ich doch zur Firmenparty? Ach nee Kollegen trifft man ja nicht im Urlaub 😉 

Achja und es ist ja auch Stadtfest in Oldenburg. 

Der Wochenrückblick

Obwohl die Woche noch nicht vorbei ist und ein entscheidendes Ereignis noch aussteht, möchte ich an dieser Stelle schon mal einen Rückblick wagen. 

Die Woche begann scheisse, denn wie ich schon gebloggt habe, hat mich eine Stimmbandentzündung lahmgelegt. Natürlich gerade an dem Tag, an dem ich meinen ersten Arbeitstag hatte. Naja ich habe den Vertrag trotzdem bekommen. Und habe mich auch so langsam an die Kollegen gewöhnt. 

Das Wochenende steht ganz im Zeichen des Fussballs. Wem ich gratuliere, kann man in der Zentrale nachlesen.

Und das Highlight der Woche kommt dann morgen, wenn ich im Marschweg dem VfB Oldenburg die Daumen drücke. Es geht mal wieder um die Meisterschaft. Aber als VfB Fan gewöhnt man sich schnell daran nicht zu sehr zu hoffen.

Veränderungen

Und die Frage ist ob ich dabei bin. Fest steht, das sich bei mir in der Firma einiges ändern wird. Und nun sucht unsere Führung natürlich Kollegen die diese Veränderung mittragen und mitgehen wollen. Auch für mich ist das neue Thema interessant, aber irgendwie habe ich mich auch an das tolle Team gewöhnt. Naja noch ist ja etwas Zeit um sich zu entscheiden.

Ich diesbezüglich halt sehr unentschlossen. Auf der einen Seite habe ich Angst eine große Chance zu verpassen, auf der anderen Seite habe ich Angst das es doch nicht so positiv wird.

Hat einer meiner Leser einen Tipp für mich?

Kurze Nacht

Es ist jetzt 3:00. Um 7:30 klingelt der Wecker.

Jeder normal denkende Mensch wäre schon längst im Bett. Ich würde da auch gerne hingehen. Nur weiß ich das ich noch nicht müde genug war um zu schlafen 🙁

Tja diesen Punkt habe ich nun erreicht. Aber die Nacht wird kurz und der morgigie Tag sicher wieder anstrengend.

Also gute Nacht Ihr Blogger. Wir lesen uns morgen. Und hoffentlich komme ich morgen eher in die Falle, denn ich darf zum ersten Mal auch Sonntag arbeiten. Bin mal gespannt was da los ist.

Also bis die Tage.