Verafake

Früher wurden Menschen mit Missbildungen oder Menschen aus fremden Kulturen als Attraktionen auf Jahrmärkten vorgeführt. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei.

Aber das Vorführen geht weiter, auch wenn man heute nicht mehr in aufgebaute Zelte gegen muss. Denn heute ist vieles einfacher. Man benimmt diese Menschen im eigenen Wohnzimmer vorgeführt.

Zum Beispiel bei „Schwiegertochter gesucht“ auf RTL.

Denn dem Team der Sendung „Neo Magazin Royal“ ist es gelungen einen Schauspieler in die Sendung einzuschleusen. Und somit konnte jeder Zuschauer einen Einblick in die Rekrutierung und die Produktion dieser Sendung bekommen.

Erschreckend wie in dieser Sendung mit Menschen umgegangen wird. Alkoholkonsum wird ignoriert und es werden Texte vorgelegt die diese Menschen dumm dastehen lassen. Und wahrscheinlich merken diese Menschen nicht, dass sie ausgenutzt werden.

Die Menschen damals auf den Jahrmärkten bekamen wenigstens was zu Essen und eine Unterkunft bekommen, aber die Menschen die in dieser Sendung vorgeführt werden, sollen zumindest laut dem Böhmermann Bericht nur 150 Euro für bis zu 30 Drehtage bekommen haben.

RTL hat in einer ersten Tweet angekündigt, dass man mit der Produktionsfirma reden wird.

Und natürlich wird RTL alles auf die Produktionsfirma schieben, denn man kann ja nicht ahnen, dass bei geringem Budget und beim Betrachten einer Sendung auf die Idee kommen, dass hier Menschen vorgeführt werden.
Genau so unwahrscheinlich ist es, dass bei der ganzen Umweltdiskusion ein Autohersteller auf die Idee kommt Abgaswerte per Software zu manipulieren.

Ich glaube nicht, dass diese Sendung eine Zukunft hat. Und falls ich mich irre, dann werde ich diese Sendung in Zukunft ignorieren, obwohl ich das schon vor der Aufdeckung Böhmermanns getan habe.

Eine andere große Persönlichkeit der deutschen Medienkritik Oliver Kalkofe wurde öfter gefragt warum er in seiner Mattscheibe sich nicht mal solche Sendungen vornimmt. In einem Audiokomentar seiner DVDs sagte er mal, dass er nur Leute vorführt die wissen worauf sie sich einlassen. Das sollten sich auch mal die Verantwortlichen solcher TV Sendungen vornehmen.