Peinlich peinlich

Wer mich kennt, der weiss das ich sehr viel im Internet unterwegs bin. Und das ist eigentlich auch gut so. Ich glaube von mir zu behaupten, dass ich mit meinen Daten so umgehen kann, das ich kaum Probleme habe. Doch heute sind mir zwei Dinge aufgefallen, die mich wirklich erschreckt haben.

Ich habe mich für eine Aktion beworben. Und bei dieser Aktion soll man auch ein Bild von sich einsenden. Nun habe ich hier auf meinem Laptop bisher noch keine große Bildersammlung angelegt. Und auch von mir sind bisher nur 2 Bilder auf der Festplatte. Leider taugen beide nich viel für diese Aktion. Also dachte ich mir, ich gebe mal meinen Namen bei der guten alten Tante Google ein. Und als ich mir dann bei der Bildersuche die Ergebniss angesehen habe, da hat es mich fast wie einen Schlag getroffen. Denn als 8tes Bild wird mir doch tatsächlich dieses hier angezeigt:

Adolf Hitler

Naja gut, damit kann man zur Not leben. Ich möchte auch nicht in einer Firma arbeiten, wo der Personalchef einen nur nach den Ergebnissen der Google Bildersuche bewertet.

Doch es kam noch viel schlimmer…

Später chatte mich eine Freundin an, die gerade aus verständlichen Gründen miese Laune hat. Und um sich aufzuheiten lauschte sie komische Lieder und sandte mir auch den passenden Link dazu. Ich hört mir dieses Lied an und dachte mir wie grausam. Also twitterte ich zu diesem Video folgenden Text:

Was für eine Nacht, in der ich freiwillig, sowas anhöre

Aber dann hört ich mir den Song 2 oder 3 mal an und klickte ganz in Gedanken auf den Button mit dem Daumen nach oben. Tja und da wusste ganz Facebook was ich heute nacht für einen Scheiß höre.

Ihr wollt doch jetzt nicht wirklich wissen, welches Video es war? Oder doch?

Na gut, es war dieses Video:

2 Gedanken zu „Peinlich peinlich“

Kommentar verfassen