Besuch im Heide Park

Am Wochenende war die lang ersehnte Eröffnung des Heide Park in Soltau. Geplant war es zum Opening Tag, also am Samstag hinzufahren. Aber da eine Freundin am Samstag arbeiten musste, haben wir uns spontan entschieden erst am Sonntag zu fahren.

Eine kluge Entscheidung, denn es war nicht viel los, trotz des traumhaften Wetters. Während sich Samstag, laut App lange Warteschlangen bildeten, war es Sonntag ruhiger.

Entgegen der üblichen Tradition einen Tag mit dem Big Loop zu verbringen, entschieden wir uns die Krake als Startbahn zu nehmen.

Zum ersten Mal hatte ich mein neues Huawei P30 Pro mit dabei um die Kamera zu testen.

Mit der Qualität, bin ich mehr als zufrieden. Hier sieht man ein Bild, von der Krake. Danach ging es dann zum Big Loop.

Danach ging es in langsam und gemütlich in Richtung Dessert Race.

Als plötzlich ein dunkles Grollen gefolgt von einem Zischen zu hören war. Und diese Geräusche kamen aus Richtung des Collosos. Der Holzachterbahn, die in den letzten Jahren renoviert wurde und die jetzt kurz vor der Neueröffnung steht. Und die Geräusche kamen von einem neuen Aufbau entlang der Strecke. Einem feuerspeienden Dämonen.

Als Fan dieser Bahn hatte ich nur wegen dieser Momentaufnahme Gänsehaut und ich freue mich schon auf den Tag, an dem Collosos endlich wieder fährt und die Besucherschreie durch den Park hallen.

Hier ein kleines Video vom dem Dämonen während einer Testfahrt.

Nach dem wir auf der Colossos Terrasse ein kleines Picknick machten ging es weiter durch den Park. Dabei wurden aber eher ruhiger Fahrten gewählt. Daher schließe ich diesen Artikel mit ein paar Fotos. Aber nicht ohne mich bei Miri und Anna zu bedanken für die nette Begleitung.

Heide Park Resort ist ein Stück weniger kultig

Sie stand im Guinness Buch der Rekorde als steilste Holzachterbahn der Welt. Colossos. Seit Jahren steht diese Achterbahn immer an der Spitze der beliebtesten Attraktionen des Heide Park Ressort in Soltau.

60 Meter hoch, bis zu 110 km/h schnell und 61 Grad Gefälle. Das sind die wichtigsten Eckdaten.

image
Colossos

Seit dem der Park in Themenbereiche aufgeteilt ist steht dieses Ungetüm im „Land der Vergessenen“ Und beherbergt in der Freifläche die Reste der Freiheitsstatue. Und es ist immer wieder ein Spaß diese Bahn zu fahren.

Doch seit ein paar Wochen hat diese Bahn einen Teil Ihrer Seele verloren; Wir erinnern uns: Man lief den gepflasterten Weg entlang, raucht eine letzte Zigarette,  denn der Wertebereich ist ein Nichtraucherbereich.  Um die Sucht wärend der teilweise langen Wartezeit zu kontrollieren greift man zu einem Kaugummi. Kurz bevor man das Stationshäuschen erreicht überlegt man noch ob man den Kaugummi runterschluckt oder wo man Ihn entsorgen kann… Doch man muss nur die Augen auf machen, denn auch für diese Situation hat der Heide Park eine Lösung:

image
Der Kaugummibaum

Der Kaugummibaum. Farbenfroh durch die verschiedenen Sorten brachte er etwas Farbe in den eher tristen Wertebereich. Und wenn man Ihn erreicht hatte, dann wusste man, es dauert nicht mehr lange bis zum Adrinalinkick.

Doch jetzt ist er abgebaut. Weg. Einfach verschwunden. Ohne Begründung. Ein Skandal. Der Colossos hat damit einen Teil seiner Seele verloren. Man stelle sich den Dessert Race ohne den Helikopter vor. Oder das Mountainrafting ohne das Schild „Freistaat Bayern“  Oder den Scream ohne die drehenden Zahnräder.

Liebe Verantwortliche des Heide Parks,

bitte hängt den Kaugummi Baum wieder auf. Ohne Ihn ist das Warten so trist, farblos und öde.

Auch Kaugummis haben eine Seele und möchten nicht einfach in die Tonne geworfen werden.

Setzt ein Zeichen, dass zumindest die Kaugummis nicht im „Land der Vergessenen“ vergessen werden.

Und ohne den Ekel den man beim Betrachten hat, macht der Colossos nicht ganz zu viel Spaß.

Oder verschenkt den Baum an Eure treuen Fans.

Oben

Wer hoch hinnaus geht kann tief fallen. Diesen schlauen Spruch kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Ja auch ich habe mich nach oben begeben, es ist zwar einige Zeit her, aber trotzdem würde ich es immer wieder machen.

Allerdings habe ich was die Höhe angeht auch meine Genzen. So das ich das hier niemals machen würde.

Und wenn Ihr wissen wollt, warum die das machen? Dann schaut in die Beschreibung des Videos.

Matti goes Heide Park

oder besser gesagt Pixelparty goes Heide Park, denn vom 21. – 23.08 haben sich einige User des Voicechats Pixelparty in eben jenem Freizeitpark versammelt und sich selbst und den 30ten Geburtstag des Heide Parks gefeiert, auch wenn es nicht nur Grund zum Feiern gab, aber das ist eine andere Geschichte und wird vielleicht auch ein anderes mal erzählt.

Aber heute will ich mich an diese Gruppe erinnern und poste hier einfach mal das Gruppenfoto: