So langsam…

… wird es langweilig. Alle paar Monate „finde“ ich mein Blog wieder und denke mir, dass hier mal wieder einiges passieren muss.

Und dann passiert sich wieder nichts. Bloggen scheint aus der Mode gekommen zu sein. Facebook und Co. sind offensichtlich die bessere Art um schnell etwas in die Welt zu rotzen.

Darf man noch „Frohes neues Jahr“ wünschen? 

Zumindest ist dieses der erste Blogeintrag im neuen Jahr. Und natürlich haben auch die Leser dieses Blogs das Recht, dass ich Ihnen ein frohes neues Jahr wünsche. 

Aber mal ehrlich gesagt, komme ich mal wieder nicht dazu, hier mal etwas wegzubloggen. Und das mag auch der Grund sein, warum ich erst heute diesen Eintrag schreibe. 

Das ganze bringt mich aber auch zu r Frage: Lohnt es sich noch zu bloggen? Seine Meinung kann man ja auch bei Facebook in die Welt posaunen. Ob sie dort mehr oder weniger gelesen wird, kann ich nicht beantworten. 

Aber ich sehe die Sache ähnlich wie Marcel. Er bringt bei seinen Überlegungen die Standards von Facebook auf den Tisch wo Nazis zwar in Ordnung sind. Nippel aber eben nicht. 

Daher werde ich auch hier weitermachen. Vielleicht nicht mehr so oft, aber immer mal wieder. Und diejenigen die hier regelmäßig vorbei schauen, danke ich an dieser Stelle einmal für Ihre Treue

Ein kleine Jubiläum. Die 250 steht

Dieser Artikel ist der 250. den ich hier veröffentliche. Wenn man bedenkt, dass dieser Blog seit dem 14.08.2007 besteht, ist die Zahl der Artikel sicher nicht groß. Sind ja auch nur alle 6,62 Tage im Durschnitt an denen ich einen Beitrag schreibe. Oft sind es auch nur Entschuldigungen, dass ich hier wieder zu inaktiv war. Trotzdem freue ich mich, diese kleine Jubiläum feiern zu können. Besonders bedanken möchte ich mich natürlich bei den Lesern denn wenn man nicht ab und zu einen Kommentar bekommen würde, würde ich wahrscheinlich gar nichts mehr schreiben. Deswegen ein „Hoch die Tassen“ und mögen die nächsten 250 Einträge nicht 4,5 Jahre dauern.

 

Lohnt sich das bloggen noch?

Die Frage stelle ich mir nun seit ein paar Wochen. Irgendwie macht das bloggen ja doch Spaß, aber manches lässt sich doch schneller verarbeiten, wenn man es twittert oder bei Facebook online stellt. Daher ist es hier im Blog auch etwas ruhiger geworden in den letzen Wochen.

Damals als ich mit dem Bloggen angefangen bin, hatte ich immer einen Tab mit meinem Blog offen und wenn ich im Netz etwas gefunden habe, wurde es sofort verarbeitet. Heute sieht es leider etwas anders aus. Interessante Links landen bei Facebook. Zum einen weil es einfacher ist und zum anderen weil man dort mehr Leute damit erreicht und auch mehr Feedback bekommt.

Kurze Kommentare landen bei Twitter. Dort hat man seine Meinung dann abgeladen und fühlt sich besser, dass man seine  Meinung in die Welt geschrien hat. Und wenn man Glück hat bekommt man auch gleich ein Feedback.

Mein Blog hingegen ist deutlich weniger Feedback behangen. Im Gegenteil: Manchmal habe ich das Gefühl hier nur für mich zu schreiben. Google nimmt mich zwar wahr, aber wer alles diesen Text liest, weiß ich nicht.

Und dennoch gibt es Momente in denen ich hier posten möchte und nicht auf den Sozialmedia Plattformen. Warum? Nun darüber bin ich mir noch nicht bewusst. Vielleicht einfach deswegen, weil es MEIN Blog ist. Und ich weiss das meine Daten nicht auf irgendeinem Server liegen… Obwohl alles was hier geschrieben wird, weiss google auch von mir.

Naja ich werde in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten auch hier weiter bloggen. Immer mal wieder. Und mal mehr und mal weniger.

Und vielleicht mag ja einer der Leser doch kommentieren, so dass ich mich hier nicht alleine fühle.

Geocaching

Von Geocaching habe ich in der Vergangenheit viel gehört und gelesen. Tja und nun hat es mich selbst gepackt. Seit etwas mehr als anderthalb Monaten bin ich nun auch auf Schatzsuche. Also Zeit genug auch hier mal über mein neues Hobby zu schreiben.

“Geocaching?” höre ich so manchen fragen. Nun es ist eine Art Schatzsuche via GPS. Man sucht sich die Koordinaten raus. Bei manchen Caches stehen diese angegeben, bei anderen muss man sie errätseln. Dann fährt man hin sucht den Schatz und trägt sich im Logbuch ein und hinzerlässt noch einen Kommentar im Internet.

Nach den ersten anderthalb Monaten habe ich schon so manches gelernt, doch dazu später mehr. Heute richte ich nur noch die Kategorie hier im Blog ein. Mehr Berichte zu diesem Thema folgen in den nächsten Tagen und Woche.

Schreibkrampf

Gesten wurde ich bei ICQ angesprochen ob ich gerade im Blogfieber bin. Zugegeben ich veröffentliche gerade sehe viel.

Dafür gibt es jedoch keine besonderen Gründe. Vielleicht ist es der Schrei nach Aufmerksamkeit. Vielleicht auch nur langeweile. Ist mir eigentlich auch egal, solange man ein bisschen Feedback bekommt.

Ich finde es spannend, wenn Menschen an meinem Leben teilhaben können. Ein paar mehr Komentare wären zwar wünschenswert, aber man kann ja nicht alles haben.

OMG jetzt merke ich gerade, das ich wirklich viel Scheiss schreibe 🙂 Also erstmal Schluss damit.

Endlich wieder da

Zugegeben. Die 4 oder 5 Leser am Tag, die sich auf dieses Blog verirren haben sicher auch genug andere Bookmarks. So das vielen gar nicht aufgefallen war, das hier in den letzten Wochen nur der Fehler 403 zu lesen war. 

Über die genauen Gründe möchte ich an dieser Stelle auch Schweigen, denn wer gibt schon gerne eigene Fehler zu. Wichtiger ist doch, das meine kleine Spielwiese nun endlich wieder online ist.

Und in den letzten Wochen ist ja einiges passiert. Leider werde ich wohl nicht dazu kommen hier alles zu erzählen. Aber ich verspreche Euch, das ich mich zumindest bemühen werde Euch ab sofort wieder hier auf dem Laufenden zu halten.

Heute abend werde ich aber erstmal nur den Liveticker des VfB Oldenburg im Auge behalten, denn wenn die Mannschaft das heutige Spiel gewinnt, dann sind wir wieder ganz oben in der Oberliga Niedersachsen-West. 

Ich kann allgemein nur hoffen, das der Monat Mai zu meinem Fussballmonat wird, denn für den VfB geht es um den Aufstieg. Für Werder Bremen geht es um den DfB Pokal und für den deutschen Fußball geht es um den 4ten Platz in der Champions League. Und nur deswegen drücke ich den Bayern die Daumen.

Und schon wieder krank

Wenn man sich meine Tag-Cloud so ansieht, dann könnte man meinen, das ich oft krank bin, denn das Wort „krank“ ist doch etwas dicker als andere. Dabei habe ich persönlich das Gefühl, das ich gar nicht so oft krank bin, aber vielleicht ist es so, das wenn ich krank bin, das ich dann Zeit für dieses Blog habe.

Nun für diese Theorie spricht, das ich im Moment auch wieder bloggen, denn ein Magen-Darm-Virus hat mich ausser Gefecht gesezt. Und so sitze ich hier und denke mir. Du könntest mal wieder was an deinem Blog machen.

Mal schauen, was heute hier noch passiert. Ich habe zwar einen Plan, aber ich bin mir nicht sicher ob ich den heute umsetzen werde. Schaun mer mal. So und wo ist nun das Phrasenschwein?