Restart 08

Nachdem hier einige Monate wirklich gar nichts passiert ist. Wird es mal wieder Zeit mich auch um dieses Blog zu kümmern. Nun die letzten Monate habe ich leider viel zu viel Zeit mit der „Zentrale der Macht“ verbracht. Und das Projekt, des Multi-Autor-Blogs nimmt so langsam interessante Formen an, denn nachdem ich mit Nele den Anfang gemacht habe, sind nun auch der Nostra und der Sven mit an Bord. Sprich nicht nur ich, sondern inzwischen 4 Autoren, werden Euch in gewohnter und neuer Weise die Fundstücke, Medienereignisse  und vieles mehr näher bringen.

Dadurch ist das „private“ das man zu bloggen hat, natürlich dort nicht mehr so gut aufgehoben, denn die Zentrale ist jetzt nicht mehr mein Blog. Sondern unser. Deswegen werde ich in den nächsten Tagen wahrscheinlich hier wahrscheinlich wieder etwas mehr über mich bloggen. Themen gibt es ja genug.

Dieses Blog wird also persönlicher werden. Ich bin mir noch nicht ganz sicher ob ich hier die alten Beiträge lösche, denn eigentlich soll es ein Neustart sein. Aber die alten Beiträge sind ja auch für den einen oder anderen interessant.

Vielleicht verirrt sich ja jemand in die Kommentare und schreibt mir was ich mit dem alten Kram machen soll? Ich persönlich würde am liebsten alle relevanten Einträge bei der Zemtrale kopieren und hier nur ein Hinweis auf die Einträge hinterlassen. Und sie dann in ein oder zwei Monaten ganz löschen.

Naja schaun mer mal was sich so ergibt.

Ich kann nur versprechen, das ich mich bemühen werde hier auch wieder mehr zu schreiben.

Neuorientierung

Also seit dem die Zentrale der Macht wieder online ist, komme ich kuam noch dazu hier was zu schreiben, das liegt zum einen daran, das sich privat nicht allzuviel tut und zum anderen daran, das Nele ja auch ihre Erlebnisse privater Natur dort postet.

Aber keine Sorgen auch hier wird in Zukunft einiges gepostet werden.

Ein Experiment

Ich habe mich heute dazu entschlossen Nele als Co-Autor mit in die Zentrale der Macht aufzunehmen. Ich denke mir das die privaten Sachen hier eh besser aufgehoben sind und mir mehr Autoren macht es auch einfach mehr Spaß. Schauen wir doch mal wie sich das entwickelt.

Also willkommen im Boot Nele, aber denk dran auch hier gibt es Rechtschreibfehler die korrigiert werden wollen. 😉

Ich bin wieder in meinem Revier

Nach langem Hin und Her zwischen meinem alten Webhoster, der Denic und dem neuen Webhoster ist es heute endlich soweit. Die Zentrale der Macht ist wieder online und beginnt gleich mit einem Text über das Web zwei punkt null von Dietmar Wischmeyer.

Mein besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Autor und natürlich auch dem Frühstyxradio, die mir erlaubt haben diesen Text zu nutzen.

Was heißt das nun für dieses Blog? Nun hier wird es ab sofort etwas privater als bisher, die bösen Texte über die Medien, das Weltgeschehen usw, findet Ihr ab sofort wieder da wo sie hingehören.

Meat Loaf live. Nürnberg Arena 24.10.2007 Ein kleiner Bericht.

Wenn man an einem mittelmäßigen Arbeitstag plötzlich eine SMS bekommt mit folgenden Worten:

Hi! Hättest Du evtl lust for free heute abend mit zum meat loaf zu gehen?

,
dann denkt man im ersten Moment: Soll das eine Rhetorische Frage sein?. Jedenfalls sagte ich schnell zu. Der Vater von einem Kumpel von mir war erkrankt und so waren die Karten über.

Leider hatte ich nicht mehr die Zeit mich chic zu machen für dieses Konzert und somit bin ich halt ohne Rock- oder Metal-Shirt hingefahren.

Ich bekam schon vor lauter Vorfreude Gänsehaut, wenn ich an all die Baladen und Rocksongs dachte mit denen uns der Fleischklops seit Jahren beglückte. Trotzdem hatte ich auch Sorgen ob der Mann nicht einfach schon zu alt ist. Aber für umsonst habe ich ihn mir gerne angesehen.

Meat Loaf live. Nürnberg Arena 24.10.2007 Ein kleiner Bericht. weiterlesen

Nun lass doch mal die Kirche im Dorf…

Okay zugegeben, die Überschrift ist eindeutig geklaut. Aber irgendwie passend. Es gab ja schon viele Dörfer die wegen Kohle abgerissen wurden, aber was soll man machen, wenn ausgerechnet eine denkmalgeschüzte Kirche im Weg steht. Ganz einfach, das Ding wird versetzt. Nich wie gewöhnlich Stein um Stein, sondern am Stück. Die Tagesschau berichtet davon.

Eigentlich…

…wollte ich an dieser Stelle ein paar Zeilen schreiben, was ich die letzten Wochen so getan habe. Ich wollte das ganze mit Bildern garnieren und evtl. auch noch ein Video online stellen. Wie gesagt eigentlich, leider habe ich in den letzten Wochen auch einen sehr lieben Menschen enttäuscht, was sicher nicht mit Absicht passiert ist, aber was mir heute Nachmittag erst bewusst geworden ist.

Deshalb hier an dieser Stelle keine Bilder vom Kramermarkt, keine Grüße an die Heimat, sondern einfach nur dieses indische Sprichwort, das ich hier gefunden habe:

Für eine Freundschaft von zweien benötigt es die Geduld von einem.
Indisches Sprichwort

Ich hoffe nur das Du Geduld mit mir hast…