Die erste Dose des Jahres oder Ihh Romantik.

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen in 2015 jeden Tag eine Dose zu suchen, aber dieser Vorsatz ist schon am 1.1. Geschichte gewesen. Der Sturm und meine körperliche Verfassung machten mir einen Strich durch die Rechnung. Gestern wurde dann in meiner 3km-Homezone eine neue Dose gepublischt. Für mich also endlich mal ein Grund wieder Ioszuziehen.

Und ich wurde Von Romantik erschlagen. Die Dose wurde Von jemandem gelegt, der damit das Zweijährige seiner Beziehung feierte. ,,Der erste Kuß“ lautet der Titel des Caches.

Vor Ort war ich dann etwas enttäuscht, weil es wieder einmal nur eine Filmdose im Wald war. Dort wo genug Platz vorhanden ist um auch was Größeres zu verstecken.

Den Frust, habe ich im log dann aber nicht abgelassen. Ich wollte die Romantik nicht Kaputt machen.

Bäh Romantik

Danke Udo

Manchmal geht alles zu schnell. Vor gut 5 Wochen waren mein Bruder und ich bei einem Konzert von Udo Jürgens in der großen EWE. Arena in Oldenburg. Ein Konzert das mich faszinierte. Udo Jürgens war nicht nur der Schlagerkönig, für den Ihn einige hatten. Er war ein großer Musiker, mit vielen stilistischen Facetten. Und vieles davon zeigte er auchan diesem Abend in Oldenburg. Es War wirklich ein tolles Konzert, welches mir lange in Erinnerung bleiben wird. Obwohl er im Herbst seinen 80ten Geburtstag feierte, rockte er die Halle. ES gab keine Anzeichen von Schwäche oder ähnlichen. Und doch kam am 21.Dezemberdie Meldung. das Udo Jürgens verstorben ist.

Normalerweise belastet mich der Tod eines Promis eher weniger. Aber diese Nachricht ging mir doch aus Gemüt. Es zeigte mir das der Tod plötzlich an die Tür klopfen kann. Ich danke den Schicksalsmächten, das ich das Vergnügen hatte Udo Jürgens einmal live zu erleben.

Danke Udo. Deine Lieder werden auf Ewig in meinen Erinnerungen bleiben. Sei es der ,,Griechische Wein“ oder ,, Vielen Dank für die Blumen“ welches ich als Kind gerne gehört habe (und sei es nur weil ich wußte, das jetzt Tom und Jerry kommt). Oder auch das ,,Ehrenwerte Haus“ in das ich niemals ziehen möcht. Nein Du warst kein spießiger Schlagerstar. Du warst anders. Und man hatte den Eindruck das Du darauf geschissen hast, was die anderen über dich gedacht haben. Und nicht nur deswegen werde ich Dich immer in meinen Erinnerungen behalten.

R.I.P. Udo

Ralf Ruthe live – 6. 12.2014 PFL Oldenburg

Wenn ein Autor eine Lesetour durchführt, dann ist das Erstmal nichts ungewöhnliches. Wenn dieser Autor jedoch für seine Cartoons bekannt ist, dann wird es spannend. ,,Was macht der denn? Zeichnen auf der Bühne? Oder liest er seine Comics vor?“ Diese oder ähnliche Fragen wurden mir in Vorfeld gestellt,als ich sagte, dass ich zu Ralph Ruthe gehe. Da ich den Ruthe schon letztes Jahr in München live gesehen hatte, wusste ich was mich erwartet.

Enttäuscht wurde ich nicht, denn auch das neue Programm von Ihm War eine tolle Show. Ruthe gelingt es durch Erzählungen, Gesang und Mimik seine Gags vorzubereiten, die er dann auf der Leinwand präsentiert.

Auch die Hardcore-Fans Kochen an diesem Abend auf Ihre kosten, denn er zeigte im Zeiten Teil der Show auch bisher unveröffentlichte Videos. Also Videos, die er weder bei Facebook noch auf seinem YouTube-Channel gepostet hat.

Alles in allem bot Ruthe ein abwechslungsreiches Programm. Und auch das Publikum Wurde zur Mitarbeit angehalten und durfte in der Pause einen Text zu einem Cartoon „erfinden“

Auf der Bühne Wurde nicht livegezeichnet, aber im Anschluss an die Show Konnte sich jeder eine Zeichnung Von Ihm anfertigen lassen. Und auch wenn man bis 0:45 Uhr Warten musste, Wenn man hinten in der Schlaufe stand,So hat sich dieses anstellen gelohnt.

image

Danke Ralph Ruthe für diesen tollen Abend.

Schnuff schnuff schnuff die Eisenbahn

Geochaching ist ein Hobby dem ich mehr oder minder aktiv nachgehe. Es macht mir einfach Spaß durch die Gegend zu streifen und die kleinen Dosen zu finden.

Besonders gefallen mir Caches die an ehemaligen oder stillgelegten Bahnstrecken liegen. Zum Beispiel an der alten Bahnstrecke Oldenburg – Brake. Denn an dieser Strecke gibt es viel zu heben.

Gestern jedoch verschlug es mich an die Strecke der ehemaligen Bahnstrecke der Vareler Nebenbahn. Am ehemaligen Bahnhof Bockhorn steht eine alte Diesellok an der sich auch ein Caches befindet.

image

Und alleine deswegen hat sich die Tour gestern gelohnt.

Fussballgewalt

Über Gewalt im und um Fussballstadien, wurde in den letzten Wochen viel diskutiert. Bisher habe ich diese Diskussionen zwar immer verfolgt, war aber nie direkt betroffen. Das hat sich an diesem Freitag geändert.

Ich war mit meinem Bruder beim Regionalliga-Spiel zwischen der zweiten Mannschaft von Werder Bremen und dem VfB Oldenburg. Ein schönes Spiel auf hohem Niveau, das schön anzusehen war. Und für die mitgereisten VfB Fans auch ein schönes ende hatte. Die blau-weissen gewannen das Spiel knapp mit 2:3.

Auf dem Rückweg zum Stadion ist es dann passiert. Gerade als wir an der Haltestelle der BSAG ankamen hörten wir aus einer dunklen Gasse eine Horde aus gut 40 Menschen schreien. Und diese rannten auf uns zu. Geißtesgegenwärtig rannten mein Bruder und ich los. Zum Glück folgte uns keiner dieser Idioten.

Wie gesagt zum Glück ist uns nichts passiert, aber ich frage mich immer wieder warum das sein muss? Revalität unter Fans gehört irgendwo dazu. Man kann sich im Stadion anschreien und seine Mannschaft nach vorne pushen, aber nach dem Stadion sollte man sich doch zusammen setzen können und gemeinsam bei einem Bier das Spiel zu analysieren. Warum muss die Gesundheit anderer gefährdet werden?

 

Lehrgang

Im Moment bin ich zugegebenermessen etwas schreibfaul. Das mag an der Masnahme liegen, an der ich zur Zeit teilnehme. Aktuell sitze ich im Zug nach Norddeich Mole, den ich allerdings gleich wieder verlassen werde. Und dann bete, dass ich meinen Bus noch bekomme. Die Umstiegszeit beträgt 5 Minuten. Die Verspätungszeit +4. Also wird das knapp. Der Morgen fängt mal wieder super an.

13.07.2012 – Dangast – Sonnendeck – Die drei ??? Rocky Beach Party. Teil 1

Am vergangenen Freitag wurde das Sonnendeck in Dangast kurzfristig nach Kalifornien verlegt. Oliver Rohrbeck und sein Lauscherlounge Label hatten zur Rocky Beach Party geladen. Rocky Beach? Das ist doch…? Genau, das ist die Heimatstadt der drei ???.

Doch was hat man sich unter einer Rocky Beach Party vorzustellen? Ich und meine Begleiter hatten keine Ahnung. Aber da wir als Kinder mit den drei ??? groß geworden sind, war uns klar, das wir da hin fahren wollen. Schließlich hören wir auch heute noch jeden Abend Hörspiele zum Einschlafen.

Also fuhren wir zum Sonnendeck. Eine wirklich schöne kleine Strandbar am Ufer des Jadebusens.

Leider herrschte Niedrigwasser zu Beginn der Veranstaltung, aber zum Höhepunkt stieg das Wasser an, so das eine wirklich maritime Stimmung aufkam. Auch das Wetter spielte mit. Der Regen stoppte kurz vor Beginn der Veranstaltung und setzte auch erst nach deren Ende wieder ein.

Oliver Rohrbeck, seit über 30 Jahren die Stimme von Justus Jonas, erzählte zu Beginn ein paar Anekdoten von den Produktionen.

Danach wurde gemeinsam die Folge 3 der Hörspielserie gehört. Der Karpartenhund wurde bei einer Abstimmung der Fans gewählt. Das gemeinsame Hören hat mich etwas an den Gernsehclub in Berlin erinnert, nur mit dem Unterschied, das hier halt gehört und nicht geschaut wird.

Anschließend suchte Oliver Rohrbeck 4 Menschen aus dem Publikum, die Ihn im letzten Teil des Abends bei einem Mini-Live-Hörspiel unterstützen sollten. Ausgewählt wurde unter anderem auch eine meiner Begleitdamen des heutigen Abends, aber das war auch kein Wunder, bei diesen Fingernäglen.

Und das war bei weitem noch das harmloseste Beispiel für „Ich muss zeigen, was für ein krasser Fan ich bin“.

Danach wurde dann eine Pause eingelegt in der ich einen leckeren Flammkuchen genoss und Ulli etwas auf der Bühne beobachtete, wie Sie Ihr Manuskript las.

Auch dieser Artikel macht nun erstmal eine Pause. Teil 2 folgt bald.

Endlich wieder nen FTF

Wenn ich morgens aufstehe, geht der erste Blick immer aufs Smartphone. Gibts was neues bei Facebook? Wurde ich auf Twitter erwähnt? Oder ist neue E-Mail eingegangen?

So war es auch heute morgen. Bei den E-Mails war ein Publish eines neuen Caches. Oder um es verständlicher zu schreiben: Irgendwo hat jemand eine neue Dose versteckt und ich wurde per Mail darüber informiert.

Natürlich ist es etwas besonderes einen Schatz als erstes zu finden, also einen FTF (First to find) zu landen. Gerade wenn man in seiner Homezone ein paar extreme FTF-Jäger hat.

Deswegen war ich auch relativ entspannt, da die Mail schon um 6:30 eintraf und der FTF in weiter Ferne lag. Aber irgendwas zog mich doch zu diesem Cache. Als dann das erste Log verkündete, dass ein dreier Team bisher erfolglos gesucht hat, habe ich mich doch auf den Weg gemacht.

Nach 20 Minuten intensivem Suchen wollte ich schon aufgeben. Doch dann kam mir plötzlich eine Idee. Und schwupps hatte ich den Deckel der Dose in der Hand.

Und damit hatte ich meinen 399. Cache und den zweiten FTF.

Ich gratuliere mir mal selbst.