Ach ja die Bahn

Bahnbashing macht eigentlich keinen Spaß mehr. Denn irgendwie regt sich jeder über dieses Unternehmen auf und auf Änderungen kann man lange warten.

Aber die Bahn schafft es ja auch immer wieder neues Futter zu liefern.

Heute morgen saß ich gegen halb 9 Uhr in einem RE, der mich von Oldenburg nach Bremen befördern sollte. Also plötzlich eine Durchsage ertönte:

Meine Damen und Herren. Wegen fehlemden Zugführerpersonal wird dieser Zug wahrscheinlich nicht fahren. Reisende Richtung Bremen steigen bitte in die Nordwestbahn…

Das meine ansich gute Laune ziemlich im Arsch war, nach dieser Ansage, kann man sich denken. Aber eine Sache machte mich und viele andere Reisende stutzig. Wie kam der Zug überhaupt ans Gleis? Irgendjemand muss ihn doch dort hingefahren haben. Warum konnte dieser Mann nicht weiterfahren? Ich hoffe mal das diesem armen Menschen nichts passiert ist. Oder fand in Oldenburg ein Schichtwechsel statt? Alles fragen die sich wohl unbeantwortet bleiben.

Ich jedenfalls freue mich schon auf die nächste Fahrt mit der Deutschen Bahn.

2 Gedanken zu „Ach ja die Bahn“

  1. 😀 Ich mag skurille Bahndurchsagen! Mein Favorit ist aber immernoch im Metromom um Weihnachten rum: „Liebe Fahrgäste, unser Zug ist kein Adventskalender, sie dürfen ruhig alle Türchen öffnen“

  2. Oh ja Bahndurchsagen.
    RE1 Koblenz – Saarbrücken vor gut 4 Jahren (an JEDEM Bahnhof) Autodurchsage: Nächster Halt XY! Zugführer: (eigentlich erwartet man hier die Ansage der Ausstiegsseite) „Bitte zum Ausstieg die Türen benutzen!“
    Und ich hätte doch glatt versucht das Fenster einzuschlagen. Gut das diese Ansage kam ^^

Kommentar verfassen